HNO-Operationen

/HNO-Operationen
HNO-Operationen2019-04-11T06:59:04+02:00

Operation

Sie leiden an einer Erkrankung die einer Operation bedarf? Dann rufen Sie uns an. Ich operiere Sie als Konsiliarfacharzt mit Belegbetten im modern ausgestatteten Landeskrankenhaus Bregenz. Während des stationären Aufenthaltes werden Sie oder Ihr Kind täglich von mir betreut.

Bei Eingriffen im Kindesalter sind die kleinen Patienten und auch Sie als Eltern auf der Kinderabteilung im Neubau bestens betreut.

Sollte ein Eingriff oder eine konservative Therapie im Erwachsenenalter notwendig werden, sind Sie auf der chirurgischen Abteilung untergebracht. Patienten mit konservativer Infusionstherapie bei Hörsturz, akutem oder chronischem Tinnitus, liegen auf der chirurgischen Abteilung und werden von mir betreut.

Für den stationären Aufenthalt im Landeskrankenhaus Bregenz fallen keine zusätzlichen Kosten an!

HNO-Hollenstein Operation

Folgende Operationen führen wir durch:

  • Adenotomie – Nasenrachenmandeloperation
    (im Volksmund: Polypenentfernung)
  • Tonsillotomie – Gaumenmandelverkleinerung
  • Nasenseptum- und Nasenmuscheloperation
  • Nasennebenhöhlenoperation endoskopisch
  • Stimmbandoperation
  • Paukendrainage – Paukenröhrchen
  • Ohrmuscheloperation – plastische Ohranlegeplastik
  • Uvulo-Palato-Pharyngoplastik Schnarchoperation

Erwachsenen Operationen

Untersuchung, Aufklärungsgespräch, Terminvereinbarung und Organisation aller Termine wird durch unser Ordinationsteam abgewickelt.

  1. Ambulante Voruntersuchung (Gespräch mit vorunterschendem Arzt und Narkosearzt) meist 1-2 Wochen vor der geplanten Operation immer Vormittags in der chirurgischen Ambulanz und der Anästhesieambulanz im Neubau 4. Stock
  2. Stationäre Aufnahme am Operationstag um ca. 7.00 Uhr
  3. Operation findet am Vormittag des Aufnahmetages statt
  4. Dauer des Aufenthaltes: In der Regel 24 Stunden bei Vollnarkoseoperationen
  5. Die Betreuung wird von den Turnusärzten der Station und täglich durch mich durchgeführt .

Eingriffe im Kindesalter

Untersuchung, Terminvereinbarung und Organisation aller Termine wird durch unser Ordinationsteam abgewickelt.

  1. Ambulante Voruntersuchung (Gespräch mit Kinderarzt und Narkosearzt) meist 1-2 Wochen vor der geplanten Operation
  2. Stationäre Aufnahme am Operationstag ca. 6:00 Uhr
  3. Operation findet am Vormittag des Aufnahmetages statt. Unsere kleinen Patienten werden morgens als erstes operiert, damit die Anspannung nicht zu groß wird.

Wer muss das Kind begleiten?
1 Erziehungsberechtigter

Welche Dokumente benötige ich?
Mutter-Kind-Pass, Impfausweis, OP-Einverständnis-Erklärung (erhalten Sie bei der Voruntersuchung in der Ordination)

Was muss ich für mein Kind mitnehmen?
Waschsachen, Hausschuhe, Pyjama, Spielsachen

Kann ich bei meinem Kind im Krankenhaus bleiben?
Ja, als Begleitperson, sofern genügend Platz auf der Station ist. Die Aufnahme als Begleitperson ist mit geringen Kosten verbunden, die Sie selbst bezahlen müssen. Ansonsten fallen für den stationären Aufenthalt im LKH Bregenz keine zusätzlich Kosten an.